Die KICKFAIR Bildungsbausteine

Die ineinandergreifenden KICKFAIR Bausteine basieren auf der besonderen Spielweise des Straßenfußballs. Die darin liegenden Werte und Grundhaltungen führen zu ergänzenden Themen und Bausteinen, die sich im Laufe der Jahre bedarfsorientiert weiterentwickeln.

  • Baustein Straßenfußball spielen: Jungen und Mädchen spielen miteinander, handeln die Regeln vor jedem Spiel selbst aus und besprechen deren Einhaltung nach dem Spiel in der Dialogzone. Fairness zählt in Punkten genauso viel, wie geschossene Tore. Anstelle von Schiedsrichter*innen begleiten Straßenfußball Mediator*innen (Jugendliche aus der Zielgruppe selbst) die Diskussionen.
  • Baustein Organisation: Über die Organisation und Durchführung von regelmäßigen Spieletreffs und Turnieren übernehmen Jugendliche Verantwortung in der Planung und Umsetzung der KICKFAIR Bausteine vor Ort. Sie wachsen Schritt für Schritt in immer komplexere Aufgabenfelder rund ums Planen, Organisieren und Umsetzen von Veranstaltungen.
  • Baustein Straßenfußball Mediation:  Jugendliche übernehmen beim Spiel die Rolle von Mediator*innen. Sie begleiten die Teams in der Dialogzone, helfen beim Verhandeln von Regeln, werten gemeinsam mit den Teams das Spiel aus und vermitteln bei der Vergabe von Fairplay Punkten.
  • Baustein Mentor- und Youth Leadership: Ältere Jugendliche, die bereits über Erfahrungen in KICKFAIR Projekten verfügen, werden zu Mentor*innen für andere Kinder und Jugendliche in ihrem Standort und später auch über ihren Standort hinaus. Sie geben ihr Wissen und ihre Erfahrungen an Jüngere weiter. Als Jugendliche aus der Zielgruppe selbst haben sie einen niederschwelligen und authentischen Zugang zu anderen jungen Menschen und sind positive Rollenvorbilder. KICKFAIR begleitet die Jugendlichen in ihren Lernprozessen als Youth Leader.
  • Baustein internationale Verständigung und globales Lernen: Die gemeinsame Begeisterung für Straßenfußball wird zur Brücke zwischen Jugendlichen, die sonst eher weniger Möglichkeiten haben, im Austausch mit anderen weltweit zu sein. In gemeinsamen Projekten und Aktivitäten, über Workshops von Youth Leader*innen aus internationalen Partnerorganisationen, über themenbezogene Arbeitsmaterialien oder in länderübergreifenden Schulpartnerschaften lernen sie mit- und voneinander.
  • Baustein Begegnung in Vielfalt:  J„Wer bin ICH, wer bist DU, wer sind WIR GEMEINSAM?“: Jugendliche mit unterschiedlichen Biografien, Hintergründen und Lebenskontexten kommen gezielt in Kontakt und erschließen sich Austauschräume für gemeinsames, inklusives Lernen. Hierfür hat KICKFAIR einen ganzheitlichen Lernansatz entwickelt, der kognitive Elemente mit Bewegung und Spaß verknüpft. Die den Straßenfußball ergänzenden Methoden ermöglichen es Kindern und Jugendlichen, positive Fremdheitserfahrungen zu machen, den Umgang mit Vielfalt einzuüben und über das gemeinsame Gestalten ein soziales Miteinander zu entwickeln.
zurück zum Bildungskonzept