Jugend-Orga-Team Emden macht den Pausenhof zum Spielbetrieb und gründet ein eigenes KICKFAIR-Büro

Es ist soweit! Die Jugendlichen des Jugend-Orga-Teams im Projekt Spielbetrieb an der Oberschule Borssum haben es geschafft! Sie haben einen Teil des Pausenhofes zum Straßenfußball-Feld gemacht. Ab dem neuen Schuljahr wird dort im Rahmen der „KICKFAIR-Pause“ nämlich regelmäßig Straßenfußball gespielt: dann organisieren dort die „Jugend-Orgas“ ihre „Spielbetrieb Pausen-Liga“.

Den Einfall hatten die Jugendlichen selbst. Während sie im vergangenen Schuljahr in verschiedenen Workshops zu Organisator*innen und Straßenfußball-mediator*innen geschult wurden, Schüler*innen der 5. und 6. Klasse mit der Spielweise vertraut machten und für sie ein Turnier organisierten, kam ihnen die Idee anstelle der Fußball-Courts ein eigenes, fest installiertes Fußball-Feld zu bauen. Denn damit könnten sie einfacher und attraktiver regelmäßige Straßenfußball-Angebote gestalten – zum Beispiel eine „KICKFAIR-Pause“ einrichten.

Wer da mitspielen will, muss sich registrieren – und registrieren kann sich nur, wer den Einführungsworkshop in die KICKFAIR Spielweise besucht hat. Auch den organisieren die „Jugend-Orgas“ selbst. Und auch da haben sie schon einen Schritt weiter gedacht – denn von wo aus sollen sie das tun? Und so haben sie sich zum Spielfeld auch schon ein Spielbetrieb-Büro gesichert!

„Ich freue mich total darauf, dass alles mit organisieren zu dürfen“ meint Marleen aus dem Jugend-Orga-Team, die ab dem kommenden Schuljahr die 8. Klasse besucht. „So können wir nämlich auch mit Straßenfußball für Fairplay und ein positives Miteinander im Schulalltag werben!“

zurück