Gino Gaona (CHIGOL) blickt auf 6 Wochen „HipHop und Straßenfußball“ mit KICKFAIR zurück

Ich werde mich nicht verabschieden, sondern sage bis bald, liebe KICKFAIR Familie. Jeder Aufenthalt hier unterscheidet sich von dem vorherigen, und auch diesmal war es keine Ausnahme. Es waren 6 Wochen harte Arbeit und Workshops in verschiedenen Schulen in ganz Deutschland, in denen ich unsere FLG-Konzepte zu Globalem Lernen, HipHop und Straßenfußball mit Kindern und Jugendlichen umgesetzt habe. So gelang es ihre Gefühle und Meinungen durch Musik auszudrücken.

Bevor ich nach Deutschland kam war ich für eine Woche in der Organisation Pa‘i Pukú in Paraguay, wo wir auch zu HipHop gearbeitet haben. Nun werde ich alle Erfahrungen zu unseren Freunden von Formação nach Brasilien bringen und auch dort eine Woche lang umsetzen. Wir hoffen, dass wir bald weitere Songs aus unserem Fußball Lernen Global Netzwerk aus der ganzen Welt haben werden. Spielen, lachen, lernen, in Frieden zu leben – das mein Motto.

Es lebe die Musik.
Euer Gino

 

// español // spanisch // spanish //

No diré adiós, ni chao, sino que hasta pronto familia KICKFAIR. Cada pasantía es distinta a la anterior y esta vez no fue la excepción. Fueron 6 semanas de mucho trabajo y talleres en distintas escuelas de toda Alemania, implementando la metodología de Hip Hop y fútbol callejero FAG con niños, niñas y jóvenes que lograron expresar sus sentimientos y opiniones a través de la música.

Antes de llegar Alemania pasé por Paraguay en la organización Pa´i Pukú donde también logramos realizar talleres de hip hop. Ahora continuaré implementando esta metodología con nuestros amigos de Formação en Brasil. Deseamos tener pronto mas canciones de nuestra red Futbol Aprendizaje Global de todo el mundo.
Jugar, reír, aprender a vivir en paz.

Viva la Música.
Gino

 

Interesse an den entstandenen Songs?

Exklusiv und nur hier gibt es einen ersten Vorgeschmack auf unsere Fußball Lernen Global Diversity HipHop Compilation (erscheint 2019):

 

Mein Aufenthalt als Rap-Text? Kein Problem:

Gino_2019_2