Querpass-Zukunft intensiviert Austausch und Zusammenarbeit mit dem Projekt ekkiko

Bereits in den vergangenen Jahren gab es immer wieder gemeinsame Aktionen zwischen Querpass-Zukunft und ekkiko. Nun wird die inhaltliche Zusammenarbeit ausgebaut.

Das außerschulische und ganzheitliche Förderprojekt für Kinder im Grundschulalter ist wie Querpass-Zukunft Teil der Förderkette Kick ins Leben, agiert aber vor allem in den Ferien und an verschiedenen Grundschulen in München. In diesen Ferienlerncamps werden sprachliche, soziale und motorische Kompetenzen gestärkt – am Vormittag in der Bearbeitung von Leitthemen und am Nachmittag über Sport- und Bewegungseinheiten.

In den letzten Jahren wurden Trainer*innen und Lernbegleiter*innen von ekkiko in der Anwendung von verschiedenen Methoden und Materialien von KICKFAIR (Spielweise KICKFAIR, Arbeit mit Emotionskarten, Anwendung der Bildkarten sowie in der Auseinandersetzung mit Frauenportraits aus dem Projekt „Mit dem Ball durchs Leben“) unterstützt.

Im Rahmen des diesjährigen Faschingslerncamps an der Grundschule Hanselmannstraße in München-Milbertshofen lernten am ersten Tag alle 38 „Camp-Kids“ sowie Trainer*innen und Lernbegleiter*innen die Spielweise KICKFAIR kennen, spielten an den folgenden Nachmittagen danach, um am Freitag ein großes „Fairplay-Abschlussturnier“ zu feiern. Die Spielweise KICKFAIR soll künftig in allen Lerncamps fester Bestandteil der verschiedenen Bewegungsstationen werden.

Neben der gemeinsamen Umsetzung von Inhalten im Rahmen der Lerncamps arbeiten Querpass-Zukunft und ekkiko gerade auch daran, eine Hospitation zum Thema „Wie lernen wir Sprache(n)“ im Rahmen des Münchner Stiftungsfrühlings vorzubereiten.

Am 25.3.2019 wird dabei ein Workshop in der Deutschklasse der Mittelschule a.d. Schleißheimer Straße besucht, mit der Querpass-Zukunft (und mit Unterstützung von ekkiko) seit diesem Schuljahr wöchentlich spielerische und bewegungsorientierte Ansätze des KICKFAIR Bildungskonzeptes zum Sprache erleben und erlernen umsetzt.

zurück