Immer mehr Jugendliche engagieren sich bei Querpass Zukunft

Seit einem Jahr gibt es bereits in München-Milbertshofen eine Gruppe Jugendlicher, die sich regelmäßig trifft und gemeinsam Begegnungen und Veranstungen rund um den Straßenfußball in der Schule und in ihrem lokalen Umfeld organisiert. Diese Idee eines „Jugendorgateams“ wird nun auch in Garching in enger Zusammenarbeit mit der Mittelschule Garching verfolgt.

Sich treffen, reden, planen, kicken – das sind kurz zusammengefasst Beweggründe der Jugendlichen, sich freiwillig nach der Schule zu engagieren. Mehmet ist einer von ca. 12 Jungs und Mädels der neuen Gruppe in Garching. Er kommt weil im „Fußball Spaß macht“. Viola dagegen möchte ihre Erfahrungen im Bereich der Mediation ausbauen und sagt dazu, „Ich teame voll gerne und will das auch Anderen beibringen“. Und da ist noch Batuhan (neben seinem Engagement in Garching ist er auch Mitglied des Jugendorgateams in München-Milbertshofen) der gerne organisiert und schon konkrete Ideen für ein Event in Garching mitbringt. „Am liebsten organisiere ich Turniere – das können wir doch hier an der Schule auch machen. Oder vielleicht auch mal auf dem Bürgerplatz in Garching…“
Mit der Organisation eines Turnieres in der Schule ist das Team um Batuhan, Viola und Mehmet bereits einen Schritt vorangegkommen. Ein Nikolausturnier soll die erste kleine Veranstaltung sein, welche vom Jugendorgateam Garching unterstützt wird.
Parallel dazu arbeitet das Jugendorgateam in München-Milbertshofen an der Jahresabschlussfeier von Querpass-Zukunft, die am 19.12.2014 stattfinden wird. Nach dem Beschluss der Jugendlichen den Tag mit einem Straßenfußballturnier zu starten und im Anschluss daran gemeinsam im Projektbüro von Querpass-Zukunft zu feiern, wird in den nächsten Wochen die genau Umsetzung der Veranstaltung Inhalt der Treffen sein.

Mehr auf www.querpass-zukunft.org

zurück