KICKFAIR mit dem Dirk Nowitzki Stiftungspreis 2014 ausgezeichnet

Köln/Ostfildern, 18.09.2014 – Die Aufregung war spür bar, als Beyza und Ardian, Youth Leader von Kickfair, in Köln ankamen. Hier sollten sie gemeinsam mit 3 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Wulfen, Sebastian, Felix und Laura, Dirk Nowitzki treffen. Grund dafür war die Preisverleihung des Dirk Nowitzki Stiftungspreises 2014. Dieser sollte im Rahmen der Weltpremiere „Der perfekte Wurf“ im Cinedom in Köln verliehen werden. KICKFAIR wurde für sein bundesweites Projekt „Über den Spielfeldrand hinaus – Fußball-Lernen-Global“ ausgezeichnet. Der Preis ist mit 30.000 Euro dotiert und geht zu gleichen Teilen an KICKFAIR und zwei weitere Projekte.

Das Projekt wurde im Vorfeld vom Lehrstuhl für Empirische Sozialforschung und einer Jury aus den Bereichen Sport, Gesellschaft und Soziales evaluiert und geprüft: „KICKFAIR e. V. aus Ostfildern, eröffnet Kindern und Jugendlichen einen alternativen Lern- und Erfahrungsraum für demokratisches Lernen durch den Straßenfußball und orientiert sich dabei an dem individuellen Potenzial der Schülerinnen und Schüler. Besonders das „Young Leadership Programm“ und die „Kümmerer“ setzen auf die Verantwortungsübernahme von Jugendlichen und bieten aktive Möglichkeiten, ihre Fähigkeiten für die Gemeinschaft zu entwickeln und globale Zusammenhänge zu verstehen. Mit seinem durchdachten Bildungsprogramm vermittelt KICKFAIR demokratische Werte in Bildungs- und Jugendeinrichtungen und stärkt die Kinder in ihren Selbst- und Mitbestimmungsrechten“, so das Urteil der Jury.

Vor dem offiziellen Beginn der Filmpremiere gab es die Gelegenheit, Dirk Nowitzki ganz persönlich kennen zu lernen, ihm Fragen zu stellen und natürlich Fotos mit ihm zu machen. Danach ging es los auf den roten Teppich. Hier fanden sich viele bekannte Gesichter aus Sport und Gesellschaft. Auch KICKFAIR als offizieller Premierengast musste über den roten Teppich.

1500 Geladene Gäste, und nochmals so viele Besucher in den angrenzenden Kinosälen, verfolgten anschließend die Preisverleihung und die Premiere des Films. Für Beyza, die den Preis von Dirk Nowitzki entgegen nahm, ein ganz besonderer Moment: „Ich bin so glücklich, dass ich den Preis entgegen nehmen durfte. Für mich war dieser Moment etwas ganz Besonderes und motiviert, weiter zu machen.“

Der Dirk Nowitzki Stiftungspreis würdigt Einrichtungen und Initiativen, welche über die Begeisterung für Sport und Bewegung Kinder und Jugendliche Teilhabechancen ermöglichen. Unter dem Motto „Chancen bewegen und Rechte stärken“ wurde der mit 30.000 Euro dotierte Stiftungspreis zum dritten Mal an hervorragende Projekte überreicht. Zusätzlich erhalten die Preisträger einen Wirkungsworkshop von Phineo, dem Analyse- und Beratungshaus für wirkungsvolles gesellschaftliches Engagement.

zurück