Fußball-Lernen-Global Austausch der Partnerschulen CEMP (Brasilien) und Wulfen (Deutschland)

Große Aufregung bei der Ankunft

Die Aufregung ist groß: eine Delegation der Schule CEMP aus São Bento, im Nordosten Brasiliens kommt nach Deutschland –  genau genommen nach Wulfen (bei Dorsten). Es ist ein weiterer Austausch im Rahmen der Fußball-Lernen-Global Schulpartnerschaft zwischen der CEMP und der Gesamtschule. Der erste Besuch fand letzten September in São Bento statt, jetzt folgt der Gegenbesuch.

Doch zunächst: die Delegation aus 10 Schülerinnen und Schülern, der Bildungsbeauftragten der Stadt São Bento und Benedito, Projektkoordinator bei Formaçao (der KICKFAIR Partnerorganisation in Brasilien) kommt in Düsseldorf offensichtlich nicht an – alle Passagiere sind schon durch die Abfertigung, das Kofferrollband steht – die Brasilianer/-innen aus São Bento fehlen. Dann – einige Stunden später – sie sind da – jedoch fehlen 4 Koffer – irgendwo auf dem Weg von São Bento nach São Luis nach Brasilia nach Düsseldorf verloren gegangen. Die Gäste sind erschöpft – aber glücklich. Die deutschen Gastgeber fackeln nicht lange, sie telefonieren rum, organisieren Klamotten, Duschgel, Kämme, Zahnbürsten, Schuhe – alles was man halt so braucht für einen 14- tägigen Austausch.

„Wir sind halt schon ein Team“ –meint Anna-Lena, Schülerin der Gesamtschule Wulfen, die im letzten Jahr mit in São Bento war und den Gegenbesuch aktiv mit vorbereitet hat, „da  kümmert man sich umeinander“, so Anna-Lena weiter. Und Benedito aus Brasilien ergänzt:“ Wir sind bei Freunden – da fühlen wir uns zu Hause“.

Inhalte des Austauschs  

So steht dem Austausch auch ohne die fehlenden Koffer nichts mehr im Wege. Sie haben auch viel vor die Schüler und Schülerinnen aus Brasilien und Deutschland. Sie wollen sich darüber austauschen, mit welchen Inhalten sie ihre Lernpartnerschaften in den kommenden Monaten weiter entwickeln wollen: Was sind unsere gemeinsamen Inhalte und Ziele für die Zukunft? Wie können wir unsere Lernpartnerschaft voran bringen und in die Schule tragen? Wie können wir langfristig über den Straßenfußball weitere Jugendliche erreichen?

Mit diesen Fragen zur Lernpartnerschaft verbunden sind auch Themen des globalen Lernens. Wie leben wir jeweils, vor welchen Hintergründen? Was haben die Lebenskontexte „des Anderen“ auch mit mir und meinem eigenen Handeln zu tun? Wie übernehmen wir gemeinsam Verantwortung? Ein Thema, das insbesondere die Partner aus Brasilien beschäftigt ist die Frage nach der Nachhaltigkeit sportlicher Großereignisse (nach der FIFA-WM 2014 und der bevorstehenden Olympiade 2016 in Brasilien). Hierauf haben sich beide Seiten vorbereitet, insbesondere die Brasilianer/-innen bringen hierzu spannende Erfahrungsberichte aus der Fußball-WM mit.

Neben aller Arbeit kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz: Es sind verschiedene Ausflüge und Veranstaltungen geplant.

Höhepunkt am Schluss: das gemeinsame Straßenfußball-Turnier in Brasilien und Deutschland

Ein Höhepunkt des diesjährigen Austausches ist das gemeinsam organisierte Straßenfußballturnier zum Ende des Austauschs. Schüler/-innen in Wulfen und Schüler/-innen in São Bento spielen gleichzeitig an beiden Orten ein gemeinsames Straßenfußball-Turnier. Die Vorbereitungen zum diesem Turnier haben die Jugendlichen aus beiden Ländern in den letzten Wochen zusammen im Austausch gestaltet.

Begleitung und Förderung 

KICKFAIR und Formaçao begleiten die Schulpartnerschaft schon seit Beginn. Sie ist auch Teil des internationalen Fußball-Lernen-Global Lernnetzwerkes. Die Begegnung wird durch das ENSA-Programm gefördert .

Aktuelles zum Austausch auch auf unsere Facebook-Seite

zurück