Fachgespräch „Wege zur Begleitung Jugendlicher in die Beschäftigungsfähigkeit und in den Arbeitsmarkt“

Was brauchen Jugendliche heute, um einen Job zu finden und beruflich Perspektiven zu haben? Welche Veränderungen braucht Bildung heute und wie können der private und öffentliche Sektor in Zukunft – gerade auch im kommunalen Umfeld – effektiver zusammen arbeiten. Darüber tauschten sich Vertreter/-innen aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft, Bildung und Jugendarbeit gestern im Stadthaus Esslingen aus.

Zwei Inputs kamen aus Frankreich und England: Sport dans la Ville und Street League, beides Nichtregierungsorganisationen, mit denen KICKFAIR seit mehreren Jahren zusammen arbeitet, präsentierten ihre Erfolgsmodelle zur Beschäftigungsfähigkeit.

Mit eingeladen waren auch Prof. Dr. Hasenclever, anerkannter Experte in der Entrpreneurship Education und Prof. Peter Schäfer vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, Leiter der Initiative für Existenzgründung und Unternehmernachfolge (ifex). Mit ihren Präsentationen gaben sie einen Überblick zu Programmen und Projekten, die jungen Leuten helfen, eigene Geschäftsideen zu entwickeln.

Ziel der Veranstaltung war es, eine erste Begegnungsplattform von Akteuren aus verschiedenen Sektoren und mit unterschiedlichen Expertisen im Themenfeld zusammen zu bringen. „Dieses Ziel ist erreicht“, sagte Alfred Kaufmann, stellvertretender Geschäftsführer des Kreisjugendrings Esslingen, „ich bin sehr froh über die doch sehr positive Resonanz und die Bereitschaft aller Beteiligten, sich wieder zu treffen, um gemeinsame Schritte zu konkretisieren“, so Kaufmann weiter.

zurück