Spielend Perspektiven schaffen

“I am overwhelmed by the KICKFAIR young people: not only by how they get involved in their projects and interact with one another – considerately, inquisitively, openly and enthusiastically. During the event planning workshop I held with the group, I was also left with a lasting impression of just how much these young people engaged themselves in the topic, how much experience they themselves had already gained and how they put this experience to use in the practical parts of the workshop. We were all able to learn a lot from one another … and that exceeded my expectations.” (Sina Schneider, adidas volunteer)

Spielend Perspektiven schaffen ist ein Projekt von KICKFAIR in Partnerschaft mit adidas, das gemeinsam mit der Eichendorffschule (Mittelschule) und anderen kommunalen Partnern im Stadtteil Erlangen-Bruck umgesetzt wird. Es fußt auf dem Bildungskonzept von KICKFAIR, das mit verschiedenen Bausteinen Kompetenz-Lernen fördert und einen positiven Beitrag zu sozialer Integration leistet. Ein wesentliches Element des Konzeptes besteht darin, Jugendliche in Erlangen-Bruck zu aktiven Mit-Gestaltern ihres Projektes und damit ihres Lebensumfeldes zu machen.

Zum Einen nutzt das Projekt die Elemente des Straßenfußballs und bietet eine Vielfalt an Beteiligungsmöglichkeiten auf dem Spielfeld und weit darüber hinaus. Vom Straßenfußball spielen, über Straßenfußball organisieren, Straßenfußball-Mediation bis hin zu Youth Leadership können sich die Jugendlichen in verschiedenen Rollen sowie Aufgaben engagieren. Sie entdecken ihre Stärken, lernen ihre Potentiale zu entfalten und entwickeln wichtige Schlüsselkompetenzen, die sie brauchen, um sich persönlich und beruflich eine Zukunft mit Perspektiven aufbauen zu können.

An der Eichendorff-Schule in Erlangen-Bruck finden regelmäßige Straßenfußball-Treffs und vertiefende AG-Angebote statt, die von KICKFAIR, der Schulleitung und dem Lehrerkollegium gemeinsam gestaltet werden. Dabei ergänzen sich formelle und informelle Lernsettings. Die Prinzipien des Straßenfußballs und des KICKFAIR Bildungskonzeptes finden an der Schule auch den Transfer in das Zusammenleben und in die Zusammenarbeit außerhalb des Projektes. Das betrifft Schüler und Schülerinnen ebenso wie Lehrer und Lehrerinnen.

Zum Anderen ist das Projekt eng mit dem adidas volunteering program verknüpft und ermöglicht einmal im Jahr Youth Leader aus KICKFAIR Projektstandorten in ganz Deutschland das Lernen von und mit adidas Volunteers im adidas Headquarter in Herzogenaurach. Ganz konkret bekommen sie von adidas volunteers 2 Tage lang Unterstützung (Workshops) in den Themen Organisation, Präsentation, Moderation und Englisch kommunizieren. Sichtbar wird das Gelernte beim Straßenfußballturnier  das die Youth Leader für die adidas Mitarbeiter zum Abschluss auf die Beine stellen.

 

aktuelles