Lifetalk

Das Projekt Lifetalk bringt Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Fluchtgeschichte in München (also „Alt-Münchener“ und „Neu-Münchener“) zusammen. Was im Januar 2015 im Stadtteil Milbertshofen mit 40 Jugendlichen begann, wächst nun in andere Münchener Stadtteile weiter und erreicht 2016 bereits 100 Jugendliche (Jungen wie Mädchen) in regelmäßiger Begegnung. Im offenen Straßenfußball-Treff kommen sie in Kontakt, spielen in gemischten Teams und haben Spaß im Spiel. Sich über das Spiel auszutauschen vertieft den Kontakt und schafft Annäherung sowie Vertrauen. Dies ist die Basis für eine vertiefende Begegnung sowie für gemeinsames Lernen und Gestalten in Workshops. In den Workshops erzählen sich die Jugendlichen woher sie kommen. Sie pinnen Stecknadeln auf große Landkarten – zeigen auf ihre Herkunftsländer und darauf, wo sie jetzt wohnen. Dabei entsteht auch immer wieder eine Diskussion darüber, wo sich die Jugendlichen wohl(er) fühlen – und warum. Der Ball wird zum gemeinsamen „Symbol“: jede Wabe steht für ein Thema, mit dem sich die Jugendlichen beschäftigen: Lieblingssport, Lieblingsessen, Musik, Wünsche und Träume – und Sprache: Deutsch, Arabisch, Tigrit, Khmer, Farsi, Dari und viele mehr. Dabei entdecken die Jugendlichen Gemeinsamkeiten gleichermaßen wie Unterschiede und lernen diese Vielfalt auch als Stärke kennen.
In Zusammenarbeit mit der BMW Group schnuppern sie in die Automobilproduktion, erleben Multikulturalität im Unternehmen hautnah und lernen das breite Spektrum unterschiedlicher Berufswege kennen. Im BMW-Werk zeigen BMW-Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sowie BMW Azubis den Jugendlichen eine Vielfalt an Berufsfeldern und arbeiten mit ihnen daran, wie sie ihren Weg in eine Zukunft mit beruflichen Perspektiven erfolgreich gestalten. Lifetalk-München fußt auf dem KICKFAIR Bildungskonzept. Dieses beruht auf der Anerkennung von Andersartigkeit, dem Respekt vor der Meinung des jeweils Anderen und dem Ziel, in dieser Vielfalt das Lebensumfeld gemeinsam und aktiv zu gestalten. Dabei geht es nicht darum, Verschiedenheit aufzulösen, sondern darum zu lernen, mit Unterschieden positiv umzugehen und sie als Potential zu nutzen. Wer bin ich – Wer bist Du – Wer sind wir gemeinsam? Auf diesen Grundfragen und auf der Anerkennung sowie dem Respekt vor den vielfältigen Hintergründen und Meinungen lernen Jugendliche bei KICKFAIR nicht nur in Vielfalt zu leben, sondern diese auch aktiv mit zu gestalten.

 

 

 

  • Report 2015-2016
  • Projekt Standorte
    München
  • Partner und Förderer
    Das Projekt LIFETALK wurde von KICKFAIR und der BMW Group entwickelt und in München-Milbertshofen zusammen mit dem Projekt Querpass Zukunft, der Stiftung Kick ins Leben, dem K.O.M.M- Projekt (Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.) sowie der Mittelschule an der Schleißheimerstraße auf den Weg gebracht

 

aktuelles