Football – Learning – Global

„Our global network opens unique and unrepeatable moments that produce significant learning opportunities for the youngsters where they can compare their dreams and visions in relation with the street football methodology. The coming together of a variety of organisations with different local processes in their work with street football, the creation of common products that can be replicated in other contexts, the formation of youth leaders … all this are instances that generate social change.“ (Flavio Antonio Arévalo Gallardo, Chile)

Fußball-Lernen-Global (FLG) ist ein weltweites Netzwerk von Schulen, Jugend- und Bildungseinrichtungen. Alle beteiligten Einrichtungen nutzen Straßenfußball zur Förderung von Bildung und Entwicklung. Hinter Fußball-Lernen-Global stehen eine Reihe von Partnerorganisationen, die dieses Netzwerk gemeinsam aufgebaut und in ihren lokalen Lebensrealitäten verankert haben. Alle Partner greifen auf langjährige Erfahrungen in der Bildungs- und Entwicklungsarbeit über Sport zurück und begleiten die teilnehmenden Schulen und Bildungseinrichtungen langfristig bei deren Bildungs- und Entwicklungsarbeit mit Straßenfußball. Sie unterstützen sie bei der Implementierung von Projektinhalten, beim Aufbau internationaler Partnerschaften und bei der Förderung des globalen Austauschs.

Lokale Entwicklung durch globale Vernetzung
Die Arbeit mit Straßenfußball ist lokal verankert und global vernetzt. Die globale Vernetzung ermöglicht den Austausch von Wissen und Erfahrungen und fördert die Jugendlichen in ihrer Entwicklung. Ihre Motivation zum Engagement steigt, da sie sich als Teil einer globalen Bewegung erleben. Die globale Vernetzung wirkt sich zudem positiv auf die öffentliche Wahrnehmung der Projekte aus. Die dahinter stehenden Organisationen, Schulen und Jugendeinrichtungen werden in ihrer Bildungs- und Entwicklungsarbeit gestärkt – all dies fördert lokale Entwicklung.

Globales Lernen als zentrales Element der Bildungsarbeit
Über Straßenfußball finden die Jugendlichen einen spannenden Zugang zu anderen Jugendlichen auf der ganzen Welt. Sie spielen nach denselben Regeln und sie verbindet der Wille, mit Hilfe des Fußballs Dinge zu bewegen. In einem Dialog auf Augenhöhe vergleichen sie ihre Erfahrungen und lernen neue Perspektiven kennen. Die Jugendlichen erhalten Einblicke in andere Lebenswelten und Problemlagen und tauschen sich über globale Themen wie Menschenrechte, soziale Ungleichheit oder Ausgrenzung aus. Gemeinsam suchen sie nach Möglichkeiten der Einflussnahme und der Übernahme von Verantwortung – im eigenen Lebensumfeld und in der Weltgesellschaft.

Globaler Austausch in vielfältiger Form
Der globale Austausch findet in vielfältiger Form statt: zum Beispiel durch nachhaltige Lernpartnerschaften zwischen einzelnen Schulen, internationale Begegnungen und Treffen, Austausch über Social Media, zeitgleich in verschiedenen Ländern stattfindende Aktivitäten, weltweiter Einsatz gemeinsam entwickelter, mehrsprachiger Unterrichtsmaterialien.

 

 

aktuelles