Zwischenbilanz in Erlangen

Weiter geht’s in Erlangen! Im Projekt „Werte für ein gelingendes Zusammenleben und -lernen in Vielfalt“ ist der Name Programm. SchülerInnen der Klasse 6b arbeiten vertieft mit den Inhalten der KICKFAIR „WIR“-Ausstellung. Geleitet werden die einzelnen Sessions von TeamerInnen aus der KICKFAIR AG, die im vergangenen Schuljahr maßgeblich an der Erstellung der Ausstellung beteiligt waren.

Die zweite Session Mitte April stand ganz im Zeichen der „Gefühle“. In verschiedenen Spielen und Übungen ging es darum, dass sich Gefühle ganz unterschiedlich ausdrücken lassen und wie wichtig Gefühle sind. „Das nächste Mal müssen wir die Teams noch besser mischen, damit sich nach dem Spiel alle besser fühlen“ war die Erkenntnis einer 6. Klässlerin nach dem Spiel.

In Session drei ging es am 04. Mai rund um „Kommunikation“. Bestens geeignet hierfür – das „Language Training“, bei dem die verschiedenen Muttersprachen der Jugendlichen zum Einsatz kamen. Zum Abschluss wurde wieder gekickt – natürlich mit Bezug zum Thema. „Nicht sprechen“ war die leitende Bildkarte.

Der gemeinsame Rückblick zur Halbzeit des Pilotprojektes fiel durchweg positiv aus. Nicht nur die 6. KlässlerInnen, auch die TeamerInnen sind sehr zufrieden in ihrer neuen Rolle. Außer vielleicht – „die Sache mit etwas mehr Ruhe angehen“. Dies ist das Vorhaben für die verbleibende Zeit bis zu den Sommerferien.

Weitere Informationen zu der ersten Session gibt es hier.

zurück