„Stark für die Zukunft – das sind Wir!“ Erfolgreiche Projektwoche in Osnabrück zu Straßenfußball & Fotografie

Seit zwei Jahren engagieren sich Kinder und Jugendliche der Möser Realschule Osnabrück im Projekt Spielbetrieb. Sie lernen miteinander Straßenfußball zu spielen, sich selbst Regeln zu geben, diese einzuhalten und weiterzuentwickeln. Als TeamerInnen und beim Organisieren von Turnieren übernehmen sie Verantwortung für Jüngere. Das alles geschieht bereits fest verankert an der Schule.

In diesem Schuljahr hat sich die Jugend-Orga-Gruppe zusammen mit der Schulgemeinschaft noch mehr vorgenommen: Sie wollen ihre Erfahrungen aus dem Straßenfußball und die damit verbundenen Werte mit der Hilfe von professionellen Fotografen in die Schule einbringen, sie sichtbar machen und sich so aktiv für ein positives Miteinander an der Schule einsetzen.

Ein erster großer Schritt ist nun geschafft: Zwei Gruppen mit insgesamt 42 Schülerinnen und Schülern aus allen Jahrgangsstufen (5.-9. Klasse) arbeiteten über eine ganze Woche hinweg am Thema. Ausgehend von ihren Rollen als Spielende, TeamerInnen und OrganisatorInnen beim Straßenfußball beschäftigten sie sich mit unterschiedlichen Fragen: Wie gehen wir miteinander um – und wie wollen wir miteinander umgehen? Wann fühle ich mich stark, wann schwach? Was kann ich einbringen, damit wir gut miteinander umgehen? Was brauche ich von anderen?

Gemeinsam mit KICKFAIR sowie den Fotografen und Medienpädagogen Cordula und Jörg Jäger haben die Schülerinnen und Schüler ihre Ideen, Erfahrungen, Perspektiven und Botschaften in professionelle Fotos „übersetzt“. Wie immer bei KICKFAIR übernehmen die Schülerinnen und Schüler alle Aufgaben selbst und lernen damit Verantwortung für einander und eine Sache zu übernehmen. Zunächst gestalteten sie ihr eigenes „Fotostudio“ und schlüpften in die verschiedenen Rollen: von den Models über die FotografInnen bis hin zur Bewertung und Auswahl der entstandenen Bilder. Dabei haben sie direkt erlebt, dass es für die Entstehung eines guten Fotos ganz unterschiedliche Fähigkeiten braucht und dies nur im Zusammenspiel als Team funktioniert. Die Ergebnisse sind vielfältige, sensationelle und professionelle Fotos zum Thema „Stark für die Zukunft – das sind Wir!“.

Zusätzlich bereichert wurde die inhaltliche Arbeit zudem noch durch internationalen Besuch: Fabián Zambelli, aktuell bei KICKFAIR zu Gast und Teil der Organisation CHIGOL in Chile, bot den Jugendlichen gleich an zwei Tagen intensive Auseinandersetzung und Austausch zu globalen Lernthemen. So konnten sich die beiden Gruppen mit ihm zu gesellschaftlichen Herausforderungen in Chile unterhalten und wie CHIGOL für diese Lösungen entwickelt – für alle Beteiligten sehr inspirierend! Und auch andersherum konnten sie von ihren bisherigen Erfahrungen im Projekt berichten und durch Fabians Fragen von seiner Erfahrung profitieren.

Und wie geht es weiter? Die ersten erfolgreichen Monate Arbeit am Thema waren bloß der Auftakt. In den kommenden Monaten wollen die beteiligten Jugendlichen ihre Fotos um persönliche Geschichten und Hintergründe erweitern. So soll bis Ende des Jahres eine hochwertige Ausstellung für die eigene Schule und eine interessierte Öffentlichkeit entstehen. Denn klar ist: Die Erfahrungen und Erkenntnisse im Projekt Spielbetrieb sollen vor allen Dingen eines – das alltägliche Zusammenleben in der Schule und der Kommune ganz praktisch verbessern!

 

Mehr Informationen zum Projekt Spielbetrieb – eine gemeinsame Initiative von KICKFAIR, dem Kinderhilfswerk terre des hommes & der Volkswagen Belegschaftsstiftung – gibt es hier und auf Facebook.

 

zurück