Bundesweites Schultreffen bei KICKFAIR in Stuttgart/Ostfildern

Am 1. und 2. März trafen sich LehrerInnen und SchulsozialarbeiterInnen der KICKFAIR Partnerschulen aus ganz Deutschland in der Sportschule Ruit.

Neben dem Austausch über aktuelle Herausforderungen an den Schulen und erfolgreiche Lösungskonzepte mit dem KICKFAIR Bildungskonzept wurden auch neue Ansätze und Methoden in der Begegnungsarbeit und in der Auseinandersetzung mit gemeinsamen Werten in (kulturell) heterogenen Gruppen vorgestellt, die KICKFAIR mit verschiedenen Partnerschulen in den letzten beiden Jahren modellhaft entwickelt hat.

„Begegnung und Vielfalt“ ist ein Thema, das KICKFAIR in den kommenden Jahren verstärkt angehen wird. Auch die internationale Lernkooperation hat dieses Thema in den Fokus genommen. Und so wird es im Rahmen von „Fußball-Lernen-Global“ verschiedene Projektaktivitäten auf nationaler und internationaler Ebene geben.

Im Rahmen des Lehrertreffens wurde genau dazu diskutiert. Wie können wir mit unseren Schülerinnen und Schülern das gemeinsam bearbeiten? Eine Grundlage hierfür gibt es bereits: der globale Handlungsleitfaden „Vielfalt“ führt Spiele, Methoden und Ansätze aus allen internationalen Partnerorganisationen zusammen und verbindet so Schulen, Lehrkräfte, Kinder und Jugendliche in ganz Deutschland aber auch weltweit. Alle arbeiten auf diese Weise an denselben Inhalten und mit denselben Materialien.

Verschiedene Aktivitäten schaffen dabei eine gemeinsame Klammer. Eine dieser Klammern ist auch hier wieder die gemeinsame Fußballweltmeisterschaft, auf die sich viele Schulen bereits vorbereiten.

Das Besondere an den KICKFAIR Schultreffen ist immer wieder das Format, bei dem die Inhalte und der gegenseitige Austausch im Mittelpunkt stehen. Dabei begegnen sich alle als Team auf Augenhöhe: LehrerInnen, SchulsozialarbeiterInnen und die KICKFAIR KollegInnen erarbeiten gemeinsam Inhalte, Strategien und Konzepte, die dann vor Ort wirksam werden. Dabei sind die Erfahrungen aus der Praxis zentral, denn gerade die Wechselwirkung zwischen der Umsetzung vor Ort und der inhaltlichen Weiterentwicklung ist Teil des (gemeinsamen) Erfolgskonzepts.

Sebastian, Lehrer am Hittorf-Gymnasiums Recklinghausen, zeigt sich zufrieden:

„Der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus Schulen deutschlandweit ist immer wieder sehr anregend und gibt mir jedes Mal einen Schub, mich da weiter zu engagieren.“

Hier noch die aktuellsten NEWS:
KICK-OFF der „Vielfalts-WM“ ist der 17. April 2018! Wo? Das könnt ihr ganz bald hier und auf unserer Facebook-Seite erfahren. https://www.facebook.com/football.learning.global/

zurück