Erstes eigenes Turnier im Spielbetrieb Osnabrück – Jugendliche aus Braunschweig zu Besuch

Nach mehreren Wochen der Vorbereitung war es am 18. Oktober endlich so weit: Das zu diesem Schuljahr an der Möser Realschule neu gegründete Jugend-Orga-Team der 8. und 9. Klasse organisierte erstmals ein eigenes Straßenfußballturnier. In ihren wöchentlichen Treffen im Spielbetrieb Osnabrück planten sie die Veranstaltung, luden Teams ein und bereiteten sich auf die Rollen als TeamerInnen und Turnierleitung vor.

Ihr Wunsch war es, mit dem Turnier die neuen Schülerinnen und Schüler der 5. Klassen an ihrer Schule willkommen zu heißen. In diesem Rahmen lernten knapp 60 Teilnehmende die besondere KICKFAIR Spielweise kennen und entwickelten darüber auf spielerische Art erste Strategien für ein faires Miteinander und den Umgang mit Konflikten kennen. All dies wird in den kommenden Monaten vertieft: Sehr bald schon startet in Osnabrück die vom Jugend-Orga-Team durchgeführte Pausenliga, zu der sich sicherlich viele der Turnierteilnehmenden anmelden werden. Denn nicht nur Tristan geht aus dem Turnier mit dem Fazit: „Auch wenn wir nicht immer gewonnen haben, hat es trotzdem viel Spaß gemacht“.

Darüber hinaus war das Turnier eine gelungene Gelegenheit für den Austausch zwischen Jugendlichen verschiedener Spielbetrieb Standorte: Eigens für das Turnier reisten Jugendliche der Hauptschule Sophienstraße aus Braunschweig nach Osnabrück. Sie machten sich ein Bild davon, wie ein selbst organisiertes Straßenfußballturnier so abläuft und was dabei alles zu tun ist. Das ist wichtig für sie, da sie in Braunschweig aktuell ein eigenes Jugend-Orga-Team aufbauen.

 

zurück