Spielbetrieb eröffnet das neue Schuljahr mit internationalen Straßenfußball-Projekttagen

 

Sowohl an der Hauptschule Sophienstraße in Braunschweig als auch an der Möser-Realschule in Osnabrück starteten die neuen Schuljahre mit begeisternden Spielbetriebs-Projekttagen – und das jeweils gleich in der ersten Schulwoche. An beiden Schulen ist Straßenfußball und die Auseinandersetzung mit dessen Werten in allen 5ten Klassen von Beginn an ein zentrales Element, um ein gutes soziales Miteinander zu schaffen.

Alle drei Projekttage wurden federführend auch von Diane Sousa gestaltet, internationale Expertin der KICKFAIR Partner-Organisation Formação aus Brasilien und für drei Monate bei KICKFAIR mitwirkend. Sie brachte im direkten Kontakt mit den Schülerinnen und Schülern globale Perspektiven und Themen, aber auch konkrete Methoden und Spiele ein, die für Begeisterung sorgten.

„Ich möchte auf jeden Fall nächste Woche in die Straßenfußball-AG gehen“ (Engis, 5b, Osnabrück)

An beiden Spielbetrieb-Standorten waren die Projekttage nur der Auftakt für eine Vielzahl von Folgeaktivitäten: So arbeitet die neu gegründete jahrgangsübergreifende Spielbetriebs-AG in Osnabrück ab jetzt auf ihr erstes Straßenfußball-Turnier im Oktober hin. Zudem soll ein KICKFAIR-Pausenangebot in den Hofpausen etabliert werden. In Braunschweig wird aktuell aus den 5ten Klassen eine Labor-Gruppe gegründet, in der das ganze Schuljahr über das neue Sportzweig-Konzept der Schule erprobt und entwickelt wird – ausgehend vom KICKFAIR Bildungskonzept.

zurück