Internationale Arbeitswoche „create encounter and society in diversity“ vom 18. – 25. Juli

Heute beginnt die internationale Arbeitswoche bei KICKFAIR: vom 18.-25. Juli treffen sich Vertreter und Vertreterinnen aus dem Partnernetzwerk Fußball-Lernen-Global. Bei diesem Austausch geht es zunächst um die Auswertung des letzten gemeinsamen globalen Projektes „Straßenfußball und Kinderrechte“. Auf dieser Grundlage wird dann das nächste gemeinsame Projekt erarbeitet, das sich um das Thema „Begegnung in Vielfalt gestalten“ drehen wird.

An der internationalen Arbeitswoche und an den Projektentwicklungen beteiligen sich Chigol (Chile), Formação (Brasilien), Centro para el Desarrollo de la Inteligencia (CDI) und Centro Educativo Pai Puku (Paraguay), Peres Center for Peace (Israel), Esperance (Ruanda), The Salt Academy / Mighty Girls (Kambodscha), HODI – The Horn of Africa Development Initiative (Kenia), Sudhaar (Pakistan), YFC Rurka Kalan (Indien).

Die internationale Arbeitswoche wird vom Bundesministerium des Innern gefördert.

Eindrücke zum Treffen finden sich täglich neu auf facebook.

zurück