Begegnung in Vielfalt – Turnier und Ausstellung in Erlangen-Bruck

Zum Ende des Schuljahres gab es an der Eichendorff-Schule in Erlangen nochmal ein richtiges Highlight – die KICKFAIR Campus AG veranstaltete ihr erstes öffentliches Straßenfußballturnier für SchülerInnen der Klassen 5 und 6 sowie geflüchtete Jugendliche der Vorbereitungsklasse 7Ü.

Das Schulfest, in dessen Rahmen das Turnier stattfand, war zudem die Plattform, um die Bilder zum Thema „Begegnung in Vielfalt gemeinsam gestalten“ einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Eröffnet wurde die Ausstellung „WIR“ von den Hauptakteuren selbst – Schülerinnen und Schüler, die sich bei der Themenwoche im März wie auch ich Vorfeld intensiv mit Vielfalt auseinandergesetzt haben.

Hierzu spielten sie Straßenfußball, beleuchteten die im Sport angelegten Werte genauer und übersetzten diese mit Hilfe eines professionellen Fotografen in Bildsprache. Dabei waren sie sowohl für die Entwicklung der Szenen verantwortlich als auch vor und hinter der Kamera aktiv. Bei der Ausstellungseröffnung stellten die Teilnehmenden der Themenwoche rund 400 MitschülerInnen und weiteren 150 interessierten Gästen das Ergebnis ihrer Arbeit in der Schulaula vor und berichteten ausführlich vom Entstehungsprozess der Bilder.

Die Werte des Sports sind das zentrale Element in dem durch adidas geförderten KICKFAIR-Standort Erlangen – so natürlich auch in der KICKFAIR Campus AG, die sich wöchentlich zum Spielen nach den besonderen Regeln des Straßenfußballs trifft. Die Erlebnisse aus der Themenwoche wie auch beim Turnier wollen mehrere SchülerInnen vertiefen. Selbst in die Rolle des Teamers zu schlüpfen und Straßenfußballturniere zu organisieren ist für viele ein Anreiz, wie eine Schülerin beschreibt: „Im neuen Schuljahr will ich auf jeden Fall bei der KICKFAIR Campus AG mitmachen“.

Dort treffen sie dann auf SchülerInnen der aktuellen Klasse 6, die für die Organisation und Durchführung des Straßenfußballturniers großes Lob ernteten. So auch von Hamad und Ozan. Die beiden Youth Leader aus Schwäbisch Gmünd sind bereits seit mehreren Jahren bei KICKFAIR aktiv und unterstützten die Jugendlichen in Erlangen am Turniertag: „Unser erstes Turnier lief damals längst nicht so rund wie eures heute – toll gemacht“.

Und auch der Rektor der Eichendorff-Schule, Helmut Klemm, zeigte sich begeistert: „Ich bin wirklich beeindruckt, welche Entwicklung die beteiligten Schülerinnen und Schüler im Projekt genommen haben. Das ist alleine durch Unterricht nicht zu schaffen“.

Mehr Hintergrund-Informationen zur Ausstellung „WIR“ gibt es hier.

zurück