UEFA Stiftung für Kinder – Begegnungswochen „Straßenfußball und Fotografie“ im März stehen jetzt fest

Die UEFA Stiftung für Kinder unterstützt gemeinsames Lernen von Jugendlichen mit und ohne aktueller Fluchtgeschichte an ausgewählten KICKFAIR-Partnerschulen in Deutschland. Über regelmäßiges Straßenfußballspielen kommen sie in Kontakt. Angelehnt an das Spiel begleitet KICKFAIR dann in verschiedenen Modulen die vertiefende Begegnung und fördert gemeinsames Lernen.

Seit Juni 2016 finden Straßenfußball-Treffs und Workshops statt, in denen die Schüler-und Schülerinnen sich zunehmend öffnen: sie erzählen, wo sie her kommen, für was sie sich interessieren, was sie gerne machen und was sie sich wünschen. Dabei stellen sie Unterschiede und Gemeinsamkeiten fest und finden das, was sie alle verbindet – egal, wie lange sie bereits in Deutschland sind.

Im März finden an den Modellschulen Workshops statt, die Straßenfußball, Begegnung und Fotografie miteinander verbinden. Dabei werden die Jugendlichen in alle Rollen und Aufgaben aktiv einbezogen: sie sind Fotografen, Model oder Regisseur. Sie selbst wählen, über welche Motive sie die Vielfalt in ihrer Gruppe darstellen wollen. Am Ende der Begegnungswoche halten sie dann in Bildern fest, welche Regeln und Werte ihnen beim Straßenfußball wichtig sind und übertragen dies auf das Zusammenleben in der Schule, Gemeinde und in der Weltgesellschaft. Im Rahmen einer Ausstellung bringen sie das in eine größere Öffentlichkeit. Während der Projektwochen berichten wir hier über die Entwicklungen.

Das Projekt wird gefördert mit Mitteln der UEFA Stiftung für Kinder koordiniert durch streetfootballworld gGmbH.

zurück