Dirk Nowitzki gratuliert KICKFAIR zum PHINEO Wirkt-Siegel

Das unabhängige Analyse- und Beratungshaus PHINEO hat 104 gemeinnützige Sport- und Bewegungsangebote aus ganz Deutschland auf ihre Wirksamkeit hin geprüft. Dabei ging es darum, unter welchen Bedingungen sich positive soziale Effekte des Sports zeigen und was erfolgreiche soziale Sportprojekte auszeichnet. Ergebnis der Analyse: Sport wirkt nicht automatisch sozial – die Angebote müssen entsprechend konzipiert und gestaltet werden und die Zielgruppe aktiv beteiligen.

Genau das leistet KICKFAIR seit rund zehn Jahren bei seiner bundesweiten Projektarbeit. KICKFAIR nutzt die globale Kraft des Fußballs als verbindendes Element: Die Jugendliche nehmen gemeinsam Dinge in die Hand, gestalten ihr eigenes Lebensfeld aktiv mit, lernen voneinander und bauen sich auf diese Weise positive Lebensperspektiven auf.

„Bei uns wird Lernen als ganzheitlicher und erfahrungsorientierter Prozess betrachtet, der emotionale, sinnliche, körperliche, kognitive, konzeptionelle und reflexive Aspekte beinhaltet und selbstbestimmtes, selbstorganisiertes Lernen fördert“, sagt J. Föll Mitgründer von KICKFAIR „Wir haben eine Menge Zeit und Kraft in diese Analyseverfahren gesteckt und dabei Einiges dazugelernt. Wir freuen uns sehr über dieses Qualitätssiegel!“

Je nach Problemlage werden in den KICKFAIR-Projekten unterschiedliche Schwerpunkte gelegt: Sie fördern Partizipation und Engagement, bieten Begegnungsplattformen für Integration, stärken die Kommunikationskompetenz, machen Vorschläge zur Gewaltprävention u.v.m. Durch die internationale Vernetzung von Projekten schafft KICKFAIR auch Plattformen, in denen Jugendliche verschiedener Länder und Kulturen von- und miteinander lernen.

Für „Fußball-Lernen-Global“ wurde KICKFAIR nun im English Theatre Frankfurt/Main vom Basketballstar Dirk Nowitzki und PHINEO mit dem Wirkt-Siegel ausgezeichnet und als ein wirkungsvolles Konzept zur Lösung gesellschaftlicher Herausforderungen gewürdigt.

„Fußball-Lernen-Global macht junge Menschen fit für die Zukunft. Durch das KICKFAIR-Bildungskonzept erwerben Kinder und Jugendlichen wichtige soziale und interkulturelle Kompetenzen, die sie für ihr späteres Berufsleben benötigen.“ beschreibt PHINEO-Vorstand Dr. Andreas Rickert den erfolgreichen Handlungsansatz.

PHINEO hatte gemeinnützige Organisationen aus ganz Deutschland zum Verfahren eingeladen und prüfte deren Arbeit über ein Jahr lang auf Herz und Nieren. Die Teilnehmenden füllten umfangreiche Fragebögen aus, reichten Unterlagen ein und wurden von dem Analyseteam vor Ort besucht. Eine unabhängige Kommission entschied im letzten Schritt, welches Projekt das Wirkt-Siegel erhält – ein Spendensiegel für besonders wirkungsvoll arbeitende Organisationen.

zurück