Youth Leader Austausch zwischen KICKFAIR und dem Peres Center for Peace

Sa’ad und Lior – heißen die zwei jungen Erwachsenen aus Israel, die gerade bei KICKFAIR zum Austausch sind. Sa’ad ist 23 Jahre, kommt aus dem arabischen Dorf Raffa in Israel und ist ein ehemaliger Programmteilnehmer der „Twinned Peace Sport Schools“ des Peres Center for Peace. Nachdem er immer mehr in ganz verschiedene, friedenspädagogische Projekte des Peres Center eingebunden war, arbeitet er heute als Trainer, Youth Leader und Arabisch-Hebräisch Lehrer , wo er seine eigenen Erfahrungen an Jüngere weiter gibt. Darüber hinaus studiert er gerade Pädagogik und arbeitet ehrenamtlich als Clown in Krankenhäusern in Israel.

Lior ist ein 16 Jähriger Jugendlicher und Youth Leader im Peres Center for Peace’s „Youth Leadership Programm“, das regelmäßig Jugendliche aus der arabischen Gemeinde Beit Hanina in Jerusalem mit der mehrheitlich jüdischen Stadt Gadera (wo auch Lior herkommt) zusammenbringt. In diesem Zusammenhang hat Lior mit den anderen Programmteilnehmern von beiden „Seiten“ in gemischt Israelisch-Palästinesischen Aktivitäten teil genommen, sowie an Leadership Workshops, bei denen das Potential von Sport als Zugang zu Bildung und Erziehung im Mittelpunkt stand. Ebenso hat er Straßenfußball-Turniere mit organisiert, an denen Kinder von beiden Seiten teil genommen haben. Außerdem verbringt Lior viel Zeit mit Schauspielerei und macht sich in der „Maccabi Tzair“ Jugendbewegung stark.

Sa’ad und Lior sind beide in „Kick for understanding-play for peace“ eingebunden, ein Projekt das KICKFAIR-Jugendliche mit Peres Center for Peace Jugendlichen vor 3 Jahren gemeinsam begonnen haben und seither immer weiter entwickeln. Zu diesem Projekt gehört die gemneinsame Vorbereitung und Umsetzung eines jährlich statt findenden „Peaceturniers“, an dem Jugendliche in Israel und Deutschland zeitglich teilnehmen und über Skype sowie Facebook life miteinander verbunden sind und sich Botschaften schicken. Darüber hinaus finden immer wieder gemeinsame Workshops statt, bei dem Jugendliche aus Israel in Deutschland und umgekehrt miteinander und voneinander lernen. Lior und Sa’ad waren aktiv am KICKFAIR Youth Leader Camp beteiligt und haben sich mit KICKFAIR Jugendlichen zu ihren jeweiligen Geschichten und Projekten ausgetauscht sowie darüber, wie Straßenfußball zu mehr Verständigung beitragen kann. Gemeinsam mit Graphik-Designern von adidas haben sie jetzt auch ein Logo für ihr Projekt „Kick for understanding –Play for Peace“ entwickelt, das den Aktivitäten ein Gesicht gibt und zukünftig sowohl beim Peres Center for Peace in Israel, wie auch in Deutschland verwendet wird.

Mit KICKFAIR Youth Leadern gemeinsam touren sie noch bis 12. Juni durch verschiedene KICKFAIR Partnerschulen und geben gemeinsame Workshops für Schüler und Schülerinnen zu ihren Geschichten und ihrem Tun.

zurück