Engagement – Partizipation – Straßenfußball – Integration!
KICKFAIR ist ein gemeinnütziger Verein, der Straßenfußball nutzt, um vielfältige Projekte in den Bereichen Bildung, Lernen und sozialer Integration anzustoßen. Im Mittelpunkt steht der Jugendliche! Bei KICKFAIR nehmen Jugendliche gemeinsam Dinge in die Hand, gestalten ihr eigenes Lebensfeld aktiv mit, lernen voneinander und bauen sich auf diese Weise positive Lebensperspektiven auf.
Je nach Problemlage werden in den KICKFAIR-Projekten unterschiedliche Schwerpunkte gelegt: Sie fördern Partizipation und Engagement, bieten Begegnungsplattformen für Integration, stärken die Kommunikationskompetenz, machen Vorschläge zur Gewaltprävention und vieles mehr. KICKFAIR nutzt die globale Kraft des Fußballs als verbindendes Element.  Durch die Vernetzung von Projekten auch über die Grenzen Deutschlands hinaus, schafft KICKFAIR Plattformen, in denen Jugendliche verschiedener Länder und Kulturen von- und miteinander lernen.
Ausgewählte Themen

KICKFAIR und die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung – Sustainable Development Goals (SDGs)

Kinder- und Jugendschutz bei KICKFAIR: Der Leitsatz von KICKFAIR ist: im Mittelpunkt steht der junge Mensch. Dieser Leitsatz wird ganzheitlich angewendet und betrifft das gesamte KICKFAIR „Sein und Tun“.

   

Der KICKFAIR - Jahresbericht 2016 im Social Reporting Standard.

Wir legen Wert auf Transparenz

Gesellschaftliche Herausforderungen angehen - KICKFAIR wirkt!

   

Straßenfußball und Kinderrechte: HIPHOP COMPILATION – Limited Edition „TENGO MIS DERECHOS NO ME DIGAS NAD"